Biographie

MICHÈLE PRIMO

1975 werde ich als Tochter eines südspanischen Einwanderers in Herne geboren.

Schon in sehr jungen Jahren bin ich vom Flamenco derart fasziniert, dass ich bereits mit 11 Jahren 9 Jahre als Flamenco Tänzerin in der Gruppe „Raíz de la Puebla“ auf der Bühne stehe.

2002 gründe ich mit meinem Vater die Gruppe „Cambio Flamenco“. Auch hier habe ich deutschlandweit etliche Auftritte zu verzeichnen. 2003 bekomme ich die Gelegenheit, meine Fähigkeiten als Flamencotänzerin vor einer großen Kulisse unter Beweis zu stellen. Es handelt sich hier um die Großproduktion „Carmen“, die unter der Leitung von Alberto Alarcón vor 32.000 Zuschauern in der Arena auf Schalke vorgetragen wird. 2006 gründe ich das Flamencoensemble „Arte Flamenco“, mit dem ich noch heute erfolgreich in Europa unterwegs bin. Seit 2011 wirke ich in der „Deutsche Oper am Rhein“ als choreographische Assistentin und Tänzerin in dem Stück Carmen (Produktion: Carlos Wagner) mit.

In 2011/2014 habe ich als einer der ersten Geprüften Catedra de Flamenco Mariquilla (siehe Anda 101) zu den Flamencostilen „Tangos de Granada“ und „Farruca“ sowohl in Theorie als auch in Praxis mein Diplom abgelegt.

Mein tänzerisches Repertoire basiert auf Ausbildungen bei namhaften Tanzlehrern wie u.a. Rafael Campallo, El Torombo, La Lupi, La Truco, La China, Joaquin Ruiz, Sonia Poveda, Farruquito, Juana Amaya.